💙🤍Schweizermeister Junioren C Regional West💙🤍

Das Wunder von Langnau
Der UHC Bowil organisierte am Wochenende vom 9. und 10. April die Endrunde der Junioren C in der Oberfeldhalle in Langnau. Die zahlreichen Zuschauer kamen in den Genuss von viel Spannung, Dramatik und einem Happy End. Am Ende sicherte sich nämlich der Gastgeber den Titel und ist somit neuer Meister der Region West.

Mit einer Bilanz von 16 Siegen aus eben so vielen Spielen qualifizierten sich die Bowiler Juniorinnen und Junioren C souverän für die Endrunde West. Diese wurde vom Verein auch gleich selbst organisiert und in der Oberfeldhalle in Langnau durchgeführt. Am Samstag wurden die sechs teilnehmenden Teams in zwei Dreiergruppen aufgeteilt. Die Erst- und Zweitplatzierten pro Gruppe durften dann am Sonntag in den Halbfinals und den Finals um den Titel spielen.
Zum Auftakt traf der Gastgeber auf das Team von LUC Floorball Epalinges. Nach einer hart umkämpften Partie mussten sich die Bowiler erstmals in dieser Saison mit 5:4 geschlagen geben. Vor dem abschliessenden zweiten Gruppenspiel war die Ausgangslage damit klar: mit einem Sieg oder einem Unentschieden gegen Comet Chesaux wäre die Qualifikation für den Halbfinal geschafft. Bei einer Niederlage wäre am Sonntag lediglich noch die Partie um den 5. Platz angestanden. Nach zwei schnellen Gegentoren zu Beginn der Partie und einer Strafe gegen Bowil ging beim Gastgeber gar nichts mehr. Chesaux spielte sich in einen regelrechten Rausch und lag bis zur Pause mit 7:2 in Führung. Selbst der kühnste Optimist hätte zu diesem Zeitpunkt keinen Franken mehr auf die Emmentaler gewettet. Doch mit viel Kampfgeist und der unglaublichen Unterstützung der vielen Zuschauer wurde das Wunder von Langnau von Minute zu Minute greifbarer. Tor um Tor holten die jungen Bowiler auf und erspielten sich am Ende tatsächlich noch ein 9:9 Unentschieden!

Damit qualifizierte sich der UHC Bowil für den Halbfinal vom Sonntag. In diesem traf man auf einen weiteren Westschweizer Gegner, den UHC Chermignon. Diesmal war das Heimteam von Anfang an bereit und erspielte sich zwischenzeitlich eine komfortable 6:1 Führung. Während sich die Westschweizer in der Folge vermehrt mit dem Schiedsrichter anlegten und gar zwei rote Karten kassierten, verwaltete Bowil souverän seine Führung. Am Ende war der 7:3-Sieg gleichbedeutend mit der Finalqualifikation! Dort hiess der Gegner erneut LUC Floorball Epalinges. Mit einem frenetischen Publikum im Rücken machten sich die Bowiler daran, die noch offene Rechnung aus dem Startspiel zu begleichen. In einem intensiven und umkämpften Spiel setzte das Heimteam alles daran, den Traum vom Meistertitel zu verwirklichen. Nach 40 nervenaufreibenden Minuten war das Happy End perfekt: 4:3 Sieg, Pokal geholt, Meister der Region West!

Die C-Junioren des UHC Bowil schaffen damit historisches: erstmals in der Vereinsgeschichte an einer Endrunde teilgenommen und diese auch gleich gewonnen! Sie setzen damit der sonst schon herausragenden Saison der Bowiler Nachwuchsteams noch die Krone auf. Im Schatten der C-Junioren erspielten sich nämlich die D-Junioren in ihrer Gruppe den hervorragenden 2. Platz. Und auch die jüngsten Bowilerinnen und Bowiler, die E-Junioren, blicken auf eine tolle Saison mit 15 Siegen, einem Unentschieden und nur gerade zwei Niederlagen zurück!

Rangliste Endrunde:

1. UHC Bowil
2. LUC Floorball Epalinges
3. UHC Chermignon
4. UC Moutier I
5. Comet Chesaux
6. SC Laupen II

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.