1. Meisterschaftsrunde 14/15

1. Meisterschaftsrunde, 27. September 2015, Sporthalle Widi, Frutigen

In der ersten Runde trafen die Bowiler auf Floorball Köniz II und das UHT Arni II. Das erste Spiel gegen Köniz verloren die Bowiler. Im zweiten Spiel gewannen die Bowiler verdient gegen das UHT Arni II.

Floorball Köniz II – UHC Bowil 4:2 (2:0)
Die erste Halbzeit gegen Köniz verschliefen die Bowiler sträflich. Die Könizer spielten von Beginn an schnell zusammen und kombinierten sich immer wieder durch die Bowiler Abwehr. Die Bowiler fanden in der ersten Halbzeit kein Mittel gegen das spielstarke Team, obwohl sie zahlenmässig deutlich unterlegen waren. Dem Gegner wurde viel Platz gelassen und manchmal konnte man meinen, dass die Bowiler den teils ehemaligen A-Spielern staunend zusahen. Mit einem Freistoss gingen die Könizer in der 3. Minute in Führung. Die Zuordnung beim Freistoss, welche nicht unbedingt eine Stärke der Bowiler ist, funktionierte wieder mal nicht. In der 16. Minute erhöhten die Könizer auf 2:0.
Das Credo für die 2. Halbzeit war klar: aufwachen und aggressiver die Gegner decken.
Kurz nach dem Wiederanpfiff konnte Steiner, welcher notabene das erste Meisterschaftsspiel für den UHC Bowil bestritt, einen Ball erobern, zog los und versenkte den Ball im Netz. Danach waren die Bowiler wach und begannen zu spielen. Die aggressivere Spielweise passte den Könizern und Schiedsrichtern nicht so und dadurch gab es viele Unterbrüche und der Schwung der Bowiler ging etwas verloren. In der 25. und 27. Minute erhöhten die Könizer das Score auf 4:1. Dies geschah, weil sich die Bowiler Chancen erarbeiteten und so den Könizern wieder mehr Platz liessen für ihr schnelles Spiel. Gegen Ende der Partie schoss David „der Schütze“ nach einem sehenswerten Dribbling im Fallen das 4:2. Es gibt Stimmen, die sagen, dass eine Bauchlandung vom Schützen ein gutes Zeichen sei.. Wer dies auch immer ist, er hat in den meisten Fällen Recht. Leider gelang den Bowilern in den letzten Minuten kein weiteres Tor mehr.

UHC Bowil – UHT Arni II 2:0 (1:0)
Das zweite Spiel starteten die Bowiler deutlich besser. Von Anfang an begann das Team von HC Lädrach Druck zu machen und aktiv zu verteidigen. Dadurch konnte das Spielgeschehen schnell in die Hand genommen werden. Die Arner standen tief und versuchten die Räume eng zu machen. Die ersten Chancen für die Bowiler liessen nicht lange auf sich warten. Mit einem „Bubentrickli“ erzielte Schneeberger in der 6. Minute das 1:0. Im Anschluss hatten die Bowiler das Spiel weitgehendst im Griff. Vor der Pause hatten die Bowiler noch die Chance das Score zu erhöhen während einer 2-Minuten Strafe gegen die Arner. Doch das Powerplay funktionierte nicht sehr gut. Während des Powerplays massierte der gegnerische Torhüter einem Chronisten die Waden, damit er ja nicht einen Krampf bekommt.☺ Besten Dank dafür! Das ist Sportgeist! Dieser war im ersten Spiel leider nicht oft zu sehen…
Nach der Pause dümpelte das Spiel ein bisschen vor sich hin. Die Arner standen wieder konsequent in ihrem System und liessen die Bowiler das Spiel machen. Die Bowiler versuchten die Führung auszubauen, mussten aber aufpassen, da die Arner immer wieder schnell konterten. Mit einem schönen Spielzug vom Auslösen bis zum Abschluss konnten die Bowiler in der 27. Minute das Score erhöhen. Schneeberger netzte ein auf Pass von M. Ryser. Im darauf folgenden Powerplay gelang den Bowilern wieder nicht viel. Gegen Ende des Spiels versuchten die Arner mehr Druck zu machen und kamen zu einigen Chancen. Schweizer war jedoch nicht bereit seinen Shootout herzugeben und hielt sicher. Kurz vor Spielschluss versuchte es Arni ohne Torhüter, aber auch mit 6. Spielern konnten die Arner nichts mehr bewirken. Fast wäre den Bowilern gar noch der Treffer ins leere Tor gelungen.

 

Im ersten Spiel wäre sicherlich mehr zu holen gewesen, wenn das Team von Anfang an aktiver verteidigt hätte. Die Chancenauswertung und das Powerplay gilt es noch zu verbessern. Das zweite Spiel lief ganz nach Plan, man könnte jedoch auch mehr Tore schiessen, denn die Chancen waren durchaus vorhanden. Zu erwähnen ist die starke Leistung des Goalies, welcher uns in vielen Situationen gerettet hat.
Weiter geht es für die Bowiler nächste Woche dem Training am Montag und einem Testspiel gegen die U21B Mannschaft von Konolfingen.

Für das Protokoll: #94

Bilder: S. Amstutz ©

Floorball Köniz II – UHC Bowil 4:2

Tore: 3. Floorball Köniz II 1:0 / 16 Floorball Köniz II 2:0 / 21. Steiner 2:1 / 25. Floorball Köniz II 3:1 / 27. Floorball Köniz II 4:1 / 39. „Schütze“ 4:2

Strafen: Floorball Köniz II keine Strafen // UHC Bowil keine Strafen

UHC Bowil: Schweizer, Lädrach, Flückiger, Jutzi, Sterchi, L. Anderhalden, Aeschlimann, S. Christen, D. „Schütze“ Christen, Rothenbühler, Steiner, Voramwald, Leuenberger, M. Ryser, Schneeberger, Fankhauser, Häni, Käser

UHC Bowil – UHT Arni II 2:0 (1:0)

Tore: 6. Schneeberger (Leuenberger) 0:1 / 27. Schneeberger (M. Ryser) 0:2

Strafen: UHC Bowil keine Strafen // UHT Arni II 2×2 Strafminuten

UHC Bowil: Schweizer, Lädrach, Flückiger, Jutzi, Sterchi, L. Anderhalden, Aeschlimann, S. Christen, D. „Schütze“ Christen, Rothenbühler, Steiner, Voramwald, Leuenberger, M. Ryser, Schneeberger, Fankhauser, Häni, Käser

Nächste Spiele:
18. Oktober 2015, Preisegg, Hasle-Rüegsau
14:30 UHT Uetigen – UHC Bowil
16:20 UHC Bowil – UH Zulgtal Eagles (…)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.